Sauna und Therme – Thermen ABC

Kleines Sauna 1 x 1 für interessierte Anfänger und Tipps für Fortgeschrittene

Wie sauniere ich richtig? Was muss ich beachten und wofür ist Sauna gut? Diese Fragen und noch mehr Wissenswertes rund um’s gesunde Schwitzen bringen wir Ihnen gerne näher. Interessiert?

Was wird benötigt?

Vorbereitung
Beachten Sie die Hygiene-Regelungen: vor einer Saunarunde duschen Sie und trocknen sich bitte ab, so machen Sie sich Freunde in der Sauna :).

Worauf sollten Sie achten?
Starten Sie Ihren ersten Saunagang mit der niedrigsten Temperatur. Meistens sind das Kräuter- oder Aromasaunen. Diese Saunen haben eine Temperatur zwischen 65 und 70 Grad Celsius. Perfekt zum Starten. Bitte beachten Sie vorher: Sind Sie allergisch gegen Düfte und Aromastoffe? Ja, dann sollten Sie dieses Saunaerlebnis nicht probieren und mit der nächsthöheren Temperatur starten.

Wichtig
Sie finden mit der Niedrigst-Temperatur-Sauna heraus, ob Sie die Hitze vertragen. Ihr erster Saunagang sollte nicht länger als 5 bis 7 Minuten dauern. Stellen Sie die Sanduhr, denn beim Schwitzen vergessen Sie sonst die Zeit.

Nach dem Saunagang
Duschen Sie sich kalt ab und ruhen sich zugedeckt im Bademantel aus, am besten in den Ruheräumen und lassen Sie Ihren Körper arbeiten.

Temperatur zu hoch?
Als Alternative können Sie Tepidarium, Dampfbäder oder Infrarotkabinen nutzen.

Weitere Saunagänge
Hat Ihnen die hohe Temperatur nichts ausgemacht? Dann steht dem nächsten Saunagang nichts im Wege. Nicht gleich übermütig werden, sondern nochmals ab in die Sauna mit der niedrigsten Temperatur. Nur Training macht den Sauna-Meister.

Erst wenn Sie 2 – 3 Durchgänge in der Sauna mit 65 – 70 Grad Celsius hintersich haben, nähern Sie sich den finnischen Saunen. Nicht am gleichen Tag, sondern das nächste Mal!

Das Saunaritual bleibt auch beim ersten Besuch in der finnischen Sauna mit höheren Graden gleich. Dauer beim Sauna-Aufenthalt ist 5 bis 7 Minuten. Beim Saunatraining immer zuerst die Saunagänge erhöhen und erst danach an der Zeit in der Sauna arbeiten. Empfohlen sind selbst für Profis nur 3 bis 4 Saunarunden. Jede weitere Runde ist keine Wohltat mehr für den Körper sondern schon eine Belastung.

Warum ist ein Saunagang gesund?
Wollen Sie Ihrem Immunsystem gutes Tun? Dann ab in die Sauna. Sie verbessern damit Ihren Immunschutz und beugen Erkältungskrankheiten vor. Ihr Herz- und Kreislaufsystem wird angeregt.

Wer sollte nicht in die Sauna?
Bei Herz- und Kreislaufbeschwerden ist ein Saunagang nicht zu empfehlen, ebenfalls nicht bei Bluthochruck, Herz-Rhythmus-Störungen und offenen Wunden bzw. Hauterkrankungen.

WICHTIG
Gehen Sie nicht in die Sauna, wenn Sie erkältet sind bzw ein Grippeteufelchen im Anmarsch ist. Ein Saunagang ist dann eine zusätzliche Belastung für den Kreislauf und hilft dem gesund werden nicht!

Nützliche Tipps für Anfänger und Profis

Sauna und Therme – wie genießen Sie es gemeinsam?
Beides ist sehr gut zu kombinieren. Sie können nach Ihrem belieben mit dem einen oder anderen Wellnessvergnügen starten. Aber Sie sollten sich nicht überanstrengen. Wellness ist auch mit Ruhe verbunden. Das heißt selbst für trainierte Saunagänger sind 1-2 Saunagänge in Kombination mit Therme optimal. Wichtig nach dem Saunagang Ausruhen und danach Ausschwimmen und erst danach wieder die nächste Saunarunde angehen.

Sauna und Massage – was zuerst?
Wir empfehlen Ihnen zuerst einen Besuch in der Sauna. Der Körper wird erwärmt, der Stoffwechsel und die Durchblutung der Gefäße werden angekurbelt. Die Massagewirkung wird dadurch erhöht, da Ihre Muskeln schon warm sind. Ihre Haut wird mit Massageöl verwöhnt, das Sie nachher nicht ausschwitzen sollten. Das Öl nährt Ihre Haut und macht sie geschmeidig. Bei einem darauf folgenden Saunabesuch würden die guten Stoffe wieder ausgeschwitzt werden.

Flüssigkeit
Beim Saunieren schwitzen Sie sehr viel Flüssigkeit aus. Vergessen Sie nicht genügend zu trinken! Empfohlen sind Tees und Wässer.

Kaltwasserbecken
Für Anfänger reicht es zuerst sich nach jedem Saunagang kalt abzuduschen. Die Saunaprofis können unbedenklich ins Kaltwasserbecken abtauchen. Durch das kalte Wasser findet eine Gefäßgymnastik statt. In der Sauna werden die Gefäße ausgeweitet und durch Kälte wieder verengt. Die Durchblutungsförderung und Widerstandskraft werden gesteigert.

Aufguss
Der Aufguss ist am Anfang nur für Profis zu empfehlen. Die Anfänger sollten sich langsam erst an die Temperaturen der verschiedenen Saunen gewöhnen. Für Saunaprofis ist der Temparaturkick mit Aufguss sehr zu empfehlen als kleine Zeremonie!

Haben wir alle offenen Fragen beantwortet?
Nein? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach einen Kommentar und das Gesundheitsteam der 5* Thermenwelt Hotel Pulverer freut sich Ihnen weiterhelfen zu können.

Schwitzen Sie sich gesünder
zB in der 2.100 m² Thermen- und Saunalandschaft
mit 10 verschiedenen Saunen!

Verfasst von Karoline Friesacher

Karoline ist Chefreceptionistin der Thermenwelt Hotel Pulverer und schreibt für Sie über Interessantes, Wissenwertes und Tipps rund um Therme und Kulinarik.

4 Kommentare zu Sauna und Therme – Thermen ABC

  1. [...] und gesunder Kreislauf gefragt, durch das Zirbenholz, wird dieser ebenfalls entspannter und dem Sauna Erlebnis kann ohne böse Überraschungen gefröhnt werden. Zirbensauna in der Thermenwelt Hotel [...]

  2. Also ich dusche nach der Sauna immer Warm, viele meinen ich soll Kalt duschen aber das kann ich nicht, ich muss Warm duschen, aber seitdem ich 2x die Woche in die Sauna gehe werde ich kaum noch Krank gute Tipps habe ich hier auch gesehen http://www.sauna-ratgeber.de , LG Daniela

  3. [...] zu schwimmen. Da hüpft die Badebekleidung wie selbst in den Koffer. Bitte nicht an die Sauna decken, da könnten Sie leicht etwas vergessen [...]

  4. [...] der Thermenwelt Hotel Pulverer sind gerne externe Thermen- und Saunagäste willkommen. Melden Sie sich einfach vorher telefonisch an (2 Tage vorher) und tauchen Sie ab [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Finden Sie Ihren perfekten Urlaub
im 5 - Sterne Hotel Pulverer

Urlaubsthemen ausblenden

Klicken Sie auf Ihr Urlaubsinteresse und finden Sie den Urlaub, der zu Ihnen passt

Natur-Aktiv4
Wählen Sie Ihre Natur-Aktiv-Aktivitäten
Frühling-Sommer-Herbst

Wandern

Laufen & Walken

Biken

Golf

Aktiv mit Kindern

Sport im und am Wasser

Winter

Skifahren und Snowboarden

Langlaufen

Winterwandern

Abseits der Piste

Ganzjährig

Fitnesskurse

Wellness4
Wählen Sie Ihre Wellness-Aktivitäten

in der Therme

Saunenlandschaft

Beauty und Massagenanwendungen

Mit dem Partner

Wellness für Männer

Wellness für Kinder

Entschleunigung und Energie tanken

Aktiv und Entspannungsprogramm

Day Spa

Gesundheit4
Wählen Sie Ihre Gesundheit-Aktivitäten

Heilendes Thermalwasser

heilende Umgebung

Diagnostik und Therapie

Sportphysiotherapie

Burnout-Prävention

Entschlacken

Aktiv und Entspannungsprogramm

Kulinarik4
Wählen Sie Ihre Kulinarik-Aktivitäten

Kulinarik

Romantik4
Wählen Sie Ihre Romantik-Aktivitäten

Wellness zu zweit

Romantische Tage

Kulinarik für Verliebte

Hochzeit

Flitterwochen

Kuscheln

Familie4
Wählen Sie Ihre Familie-Aktivitäten

Aktiv mit Kindern

Ausflugsziele für Familien

Erlebnisse für Teenies

Kultur4
Wählen Sie Ihre Kultur-Aktivitäten

Veranstaltungen

Theater und Bühnen

Kulturraum Alpe-Adria

Nach Urlaubsthemen filtern
Urlaubs-Suche ändern X