0043 4240 744

Natürlich gesund in den Winter in Bad Kleinkirchheim

Drei wichtige Stützen für die kalte Jahreszeit

Gerade im Herbst und im Winter ist der Körper extremen Belastungen ausgesetzt. Von gut geheizten Räumen ins Kalte und wieder zurück, kurze Tage und lange Nächte, Schnee, … gerade jetzt ist es wichtig, sich vorzubereiten und fit und gesund durch diese Zeit zu kommen. Die zauberhaft-herbstliche Landschaft der Kärntner Nockberge und das Gesundheitskonzept der Thermenwelt Hotel Pulverer, das sich auf 3 Hauptsäulen stützt, helfen Ihnen dabei:

Ernährung

Es braucht wohl nicht mehr extra erwähnt werden, dass Obst und Gemüse gesund sind und täglich auf den Speiseplan gehören. Aber gerade jetzt werden die Lieferanten für Vitamine wichtig, um mit einem gestärkten Immunsystem den Viren und Bakterien entgegenzutreten. Knoblauch und verschiedene Kohlarten sind dabei wichtige Lieferanten. Nüsse, Gewürze, Zitrusfrüchte gehören zu Recht zur Vorweihnachtszeit dazu und versorgen den Körper mit Vitaminen, Fetten und wichtigen Spurenelementen. Um die Wirkung dieser wichtigen Energielieferanten weiß auch der Pulverer Küchenchef. Gerade in der Herbstzeit gestaltet er seine Haubenmenüs besonders gehaltvoll und berät Sie auch gerne persönlich: Täglich steht er für ein persönliches Ernährungsgespräch bereit und lässt sich dabei so manchen nützlichen Tipp entlocken.

Sport & Bewegung

Noch die letzten Sonnenstrahlen beim Laufen oder Radfahren einfangen oder sich doch schon nach drinnen orientieren? Im Hotel Pulverer stehen Ihnen beide Möglichkeiten offen. Der goldene Herbst in den Nockbergen mit orange leuchtenden Lärchen begleitet Sie auf Ihrem sportlichen Weg durch die Natur. Die Sonne strahlt bereits in der Früh zwischen den Berggipfeln hindurch – einem nebelfreien Start in den Tag steht nichts im Wege, denn Bewegung auf 1.000 Metern ist doppelt gesund.

Sollte fürs Laufen, Walken oder Radfahren das Wetter nicht mitspielen, ist der Fitnessbereich mit neuesten Geräten ein passender Ersatz. Auch einige Bahnen im heilsamen Thermalwasser bieten sich an. Bewegung macht nicht nur körperlich fit, sondern stabilisiert auch die Psyche, hebt die Stimmung und hilft bei der Synapsenbildung. Und dann liegt auf den Gipfeln ja auch schon der erste Schnee, der die Wintersaison mit all ihren herrlichen Aktivitäten auf und abseits der Piste ankündigt.

Wellness & Wohlfühlen

Der Herbst kann teilweise richtig ungemütlich sein. Regen, Nebel, Dunkelheit – was hilft, ist, sich selbst etwas zu gönnen und zu entspannen. Wellness kann in der eigenen Badewanne anfangen und über den Saunabesuch bis hin zu einem Wellnessurlaub gehen. In der Thermenwelt Hotel Pulverer stehen dabei auf 2.100 m² auch Massagen, Gesichtsmasken oder Dampfbäder auf dem Programm. Diese Streicheleinheiten für den Körper bei den Wohlfühlbehandlungen wirken positiv auf Ihre Seele. Die Last des Alltages wie Stress wird Ihnen zB bei einer Nacken- und Rückmassage mit hochwertigen Kräuterölen aus Ihrem Körper verbannt. Befreiend von Verspannungen tauchen Sie ab in frisches Thermalheilwasser aus der hauseigenen Thermalquelle. Ein Luxus für Ihren Körper, denn Sie gleiten durch 1Viertel Million Liter Heilthermalwasser – jeden Tag energetisch vollgeladen mit den besten Inhaltsstoffen für Ihre Haut. Eine Vielfalt an Möglichkeiten und die bestens ausgebildeten Mitarbeiter setzen den müßigen Tagen der Entspannung noch die Krone auf.

Gesundheitszentrum, Ernährungsberatung & Thermenwelt in Bad Kleinkirchheim

Von der Thermenwelt mit eigenem Heilwasser über erstklassige Küche bis hin zu den Sportmöglichkeiten direkt im und vor dem Hotel: Lassen Sie sich in der Thermenwelt Hotel Pulverer einen individuellen Trainings- und Ernährungsplan zusammenstellen und starten Sie dieses Jahr so fit in den Winter, wie noch nie.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Jetzt bewerten!

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Verfasst von Karoline Friesacher

Karoline ist Chefreceptionistin der Thermenwelt Hotel Pulverer und schreibt für Sie über Interessantes, Wissenwertes und Tipps rund um Therme und Kulinarik.

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren