loading

Tipps für die Winterhaut

Tipps für die Winterhaut

Spannung gegen Entspannung tauschen


Die Haut spannt im Winter besonders. Kälte und Wind sind Herausforderungen sowie die Heizungsluft. Die großen Temperaturunterschiede und die Trockenheit der Luft strapazieren unsere Haut.

Das Kosmetikteam der Thermenwelt Hotel Pulverer hat ein paar Tipps zusammengestellt, damit die Haut entspannt aufatmen kann:

Cremen:
Im Winter verlangt unsere Haut mehr Aufmerksamkeit bei den Pflegeprodukten. Die Cremen sollten reichhaltig sein, was ihren Fettanteil betrifft. Bei Gesichtscremen ist ein hoher Anteil pflanzlicher Fette - etwa Öle - von Vorteil. Und der Inhaltsstoff Vitamin E gibt der Haut ein höheres Feuchthaltevermögen. Wenn man sich aber keine neue Pflegelinie suchen möchte, am besten ihre Nachtcremen für den Tag verwenden.

Trinken:
Wichtig mindestens 2 l pro Tag sollten Sie Ihrem Körper gönnen, damit die Haut von innen Unterstützung erhält. Im Winter sind am besten Tees und Wasser als Flüssigkeitsspender.

Duschen und Baden:
Im Winter heißt es nicht zu heiß baden oder duschen, das trocknet die Haut zusätzlich aus. Statt Duschgel sollte man Duschöle verwenden bzw. auch Badeöle statt Schaumbäder. Die Öle wirken auf die Haut rückfettend. Wichtig ist auch, dass die Bade/Duschtemperatur nicht heißer als 38° beträgt und man nicht mehr als 20 min badet oder duscht.

Hände:
Neben dem Gesicht sind vor allem die Hände der Witterung ausgesetzt. Nicht vergessen, die Hände mit Feuchtigkeitscremen verwöhnen. So jugendlich wir auch aussehen, an der Hand wird unser wahres Alter ablesbar!

Sonnenschutz:
Nicht nur der Wind und die Kälte sind Herausforderungen, auf die Wintersonne darf nicht vergessen werden. Bei Skiurlauben Cremes mit Lichtschutzfaktor nicht vergessen!

So kann der Winter seine Magie entfalten und unsere Haut behält Ihre Elastizität!


PS: Natürlich verwöhnt Sie unser Kosmetikteam auch gerne bei uns im Pulverer und gibt Ihnen weitere Tipps und Tricks für Ihre Schönheit.


 

 

zurück zur Übersicht